Update!

Was können wir von Jimi Hendrix, Whitney Houston, Johnny Cash und Joe Cocker lernen?

(Bild pexels-vishnu-r-nair www.pexels.com)

Cover-Songs

Die im Titel dieses Blogs aufgeführten Künstler haben mit Coverversionen von Titeln anderer Interpreten Musikgeschichte geschrieben. Mit Ihren Neufassungen der bestehenden Titel haben sie diese aber nicht einfach „gecovert“, also wörtlich „überdeckt“, – sie haben sie ergänzt, verfeinert, neu arrangiert und so neue unverkennbare Songs geschaffen, welche die Originale an Bekanntheit und Erfolg überflügelt haben.

Cover-Versionen können nur entstehen, wenn ein Original vorhanden ist!

Cover-Songs sind oft auch eine Hommage an den Original-Interpreten. Manchmal ist eine Coverversion eine getreue Wiedergabe. Andere stellen die ursprüngliche Version auf den Kopf. Häufig vermitteln Cover-Songs eine andere Stimmung und zeigen neue Zugänge. Immer jedoch können Cover-Versionen nur entstehen, wenn ein dafür geeignetes Original vorhanden ist.

Was passiert in der Transformation, wenn aus dem Original eine Cover-Version entwickelt wird?

Jeder Transformations- und Change-Prozess findet in einem Original-System statt. Je nach Unternehmen in einem über sehr lange oder lange Zeit gewachsenen System, in fest etablierten Strukturen und Prozessen und in einer sichtbaren und unsichtbaren Welt von Werten und Kulturelementen. Im Original eben. Jeder Eingriff in ein solches Original bringt die bestehende Ordnung ins Wanken, verschiebt das Original-Gefüge und stellt demzufolge die Eckpunkte des Originals in unterschiedlicher Ausprägung in Frage.

Auf die Mischung und den Mut kommt es an!

Mischung und Mut – zwei zentrale Erfolgskomponenten. In der Musik und in Veränderungen. Mut braucht es, Bestehendes und Altes in Frage zu stellen, Mut braucht es auch, die Erkenntnisse anzugehen  und umzusetzen.

Die gute und fein orchestrierte Mischung aus Bewahren und Verändern macht dann nicht nur geniale neue Songs, sondern erfolgreiche und nachhaltige Transformations- und Change-Prozesse.

Die Kunst des Bewahrens und des Veränderns in der Transformation

Jede Organisation, jede Unternehmung ist ein Original. Und hat als eben dieses Original in der Vergangenheit bewiesen, sich erfolgreich zu positionieren. Das lässt den Schluss zu, dass Vieles an diesem Original richtig ist oder war. Die Kunst ist jetzt, Gutes und Bewährtes auf die Zukunftsfähigkeit zu überprüfen und bei Passung zu erhalten und zu verstärken. Und Neues und zu Veränderndes als Ergänzung und Weiterentwicklung fein orchestriert zu integrieren und zu implementieren.

Fazit

Was also braucht es, damit die gewünschte Musik in Ihre Transformations-Projekte kommt ? Ein Bekenntnis zum Original mit einem kritischen Blick auf die Zukunfts-Passung und ein fein abgestimmtes Vorgehen bei der Einführung und Implementierung von Veränderungen. Dieses Muster und diese Grundhaltung haben gleichermaßen Gültigkeit und Wirkung bei Mensch und Organisation. Mut zum Original und Mut zum Neuen – genau wie bei einem erfolgreichen Cover-Song!

Feedback, Anregungen, eigene Erfahrungen

Wir freuen uns, wenn Ihnen diese Geschichte gefallen hat und sie für Ihre Veränderungs-Prozesse Bestätigung oder neue Erkenntnisse gewonnen haben. Wir freuen uns auch, wenn Sie diese Geschichte in ihrem beruflichen Umfeld weiter verwenden und ganz besonders freuen wir uns, wenn Sie dabei auf die Quelle hinweisen. So kann ein vernetzter Dialog mit Change- und Transformation-Spezialisten entstehen.

Robert Müller

walter.leibundgut@transformconsult.ch

Walter Leibundgut

Robert MüllerWas können wir von Jimi Hendrix, Whitney Houston, Johnny Cash und Joe Cocker lernen?