Update!

Überblick gewinnt – Adler müsste man sein!

Bildquelle: pexels.com (Frank Cone)

Der Adler – ein toller Manager!

Es ist immer wieder ein herrliches Bild, einem Adler beim Fliegen zuzuschauen. Wenn er dann in die Tiefe stürzt um seine Beute zu holen und blitzschnell wieder aufsteigt, entsteht regelmäßig ein ehrfürchtiges, erhabenes Gefühl. Der Adler zieht große Kreise um sich einen Überblick zu schaffen. Dabei wirkt er ruhig und entspannt. Seine Kreise zieht er in unterschiedlichen Höhen, er verändert also je nach Situation die Perspektive. Er schaut weitsichtig und dennoch mit scharfem Blick. Jede noch so kleine Bewegung kann er erkennen und bei Bedarf schnell agieren. Hat er sein Ziel fokussiert geht es blitzschnell. Er sinkt wie ein Pfeil im perfekten Winkel zu Boden und greift zielsicher und konsequent zu.

Der Adlerblick – aber bitte mit Ruhe!

In der heutigen Zeit ist es gar nicht so einfach, sich in der notwendigen Ruhe einen Überblick zu verschaffen und diesen dann auch zu behalten. Die Zeit ist ja so schnelllebig – und gerade deshalb ist der Fokus auf die Ziele umso wichtiger. Wenn die Zeiten hektisch, stürmisch und schnelllebig sind, ist die Gefahr groß, die Orientierung zu verlieren. Auf welchen Trend sollte ich aufspringen, wo lohnt es sich noch abzuwarten? Der Adler ist auf sich alleine gestellt. Wir Menschen können das Kollektiv in unserem Unternehmen, aber auch die vielen Quellen im Wirtschaftssystem nutzen – ein echter Luxus!

So viele Optionen – ich möchte am liebsten alles!

Der Adler würde nie eine Beute bekommen, wenn er alle Optionen gleichzeitig jagen würde. Wenn wir doch nur mehr Adler wären, denn es geht darum, nicht alles gleichzeitig zu wollen und sich dadurch zu verzetteln. Also den Fokus auf das Element mit der höchsten Wirkungsentfaltung richten. Um eine hohe Treffsicherheit zu erreichen, muss zuerst das Ziel klar sein. Was möchte ich konkret erreichen? Wo kann ich dies erreichen? Was ist hierzu notwendig? Für den Adler sind die Fragen klar – er hat einfach nur Hunger!

Ich sollte mal … einfach nur ins TUN kommen

Wenn es gilt auch „zupacken“, also handeln. Eine gute Vorbereitung sichert den Erfolg. Der Adler weiß, wie er den Sinkflug ansetzen muss – können wir Menschen das auch immer von uns behaupten? Ist es für uns auch selbstverständlich in Aktion zu kommen? Wie oft finden wir „gute“ Gründe, um noch abzuwarten, um noch im Alten zu verharren, um der Veränderung noch aus dem Weg zu gehen. Dabei geht es doch nur darum, einfach ins Tun zu kommen. Aber wenn es nicht klappt? Wie macht es der Adler? – er wird wieder aufsteigen, seine Kreise ziehen und bei der nächsten Gelegenheit erneut zupacken.

Wenn es immer wieder von vorne beginnt…

Kaum ist ein Thema oder eine Veränderung abgeschlossen, wird schon die nächste gestartet. Oftmals sogar in zeitlicher Überlappung. Wo bleibt denn da der Genuss? Erfolge feiern, genießen und verankern. Der Adler verspeist sein Festmahl und hat somit den unmittelbaren Lohn für sein Tun. Erfolge zu reflektieren und zu feiern ist ein entscheidender Beitrag für die Sicherstellung der nachhaltigen Wirkung. Wir Menschen brauchen Wertschätzung, Reflektion und auch mal ein Lob. Das betrifft übrigens nicht nur die Mitarbeiter, auch die Managementebene darf die erzielten Erfolge genießen und sich auch mal selbst auf die Schulter klopfen!

Fazit

Es gibt vielfältige Ansätze und Methoden um Veränderungen anzugehen und erfolgreiche Transformationsprozesse zu gestalten. Mit Blick auf die Jagd des Adlers sticht die vermeintliche Einfachheit ins Auge. Dennoch spielen so viele Faktoren eine Rolle: Wind, Wetter, Gebiet, Luftströmungen usw. Aber sucht ein Adler nach Ausreden? Lässt er sich davon abhalten erfolgreich zu sein, nur weil es gerade etwas stürmischer ist? Sein Ziel ist und bleibt klar, er fokussiert sich, passt sich schnell an veränderte Rahmenbedingungen an und lässt sich auch von etwaigen Misserfolgen nicht aufhalten. Wir können so viel vom Adler lernen! Er hat verinnerlicht, um was es wirklich geht und lebt es uns Menschen in beeindruckender Art und Weise vor.

Feedback, Anregungen, eigene Erfahrungen

Wir freuen uns, wenn Ihnen diese Geschichte gefallen hat und sie für Ihre Veränderungs-Prozesse Bestätigung oder neue Erkenntnisse gewonnen haben. Wir freuen uns auch, wenn Sie diese Geschichte in ihrem beruflichen Umfeld weiter verwenden und ganz besonders freuen wir uns, wenn Sie dabei auf die Quelle hinweisen. So kann ein vernetzter Dialog mit Change- und Transformation-Spezialisten entstehen.

Robert Müller

walter.leibundgut@transformconsult.ch

Walter Leibundgut

Robert MüllerÜberblick gewinnt – Adler müsste man sein!